Geschwister-Scholl-Tag

Entsprechend unseres Leitbildes „Mit Tradition in die Zukunft“ erleben die Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums am Mittwoch, dem 18. April 2018, einen thematischen Tag, der sich u.a. mit den Namensgebern unserer Schule, Hans und Sophie Scholl, beschäftigt. Im Mittelpunkt dieses Projekttages stehen Demokratie und Toleranz. Nachfolgende Themen werden in den einzelnen Klassen- bzw. Jahrgangsstufen besprochen:

Klassenstufe 5: Informationen über die Geschwister Scholl durch Schüler der Jahrgangsstufe 11, Buchvorstellung, Unterrichtsgang zum Denkmal am Schöppenteich, Anfertigen eines Plakates    

Klassenstufe 6: Der Holocaust in Bildern, Geschichten und im Film

Klassenstufe 7: Der Umgang mit Vorurteilen, Film über ein Kinderschicksal, Auswertung des Filmes im Gespräch und in praktischer Form

Klasse 8a:  Workshop zu „Flucht und Asyl“ von „Rigardu“ e.V.

Klasse 8b:  Exkursion in Leipzig „Auf den Spuren jüdischen Lebens“  

Klasse 8c:  Ein jüdisches Kinderschicksal – Roman-  und Filmvorstellung von „Sarahs Schlüssel“, Filmdiskussion  

Klasse 8d:    Workshop von „Deutscher Gesellschaft“ e. V.   zur Auseinandersetzung mit Hass-Internetseiten und zum respektvollen Umgang im Internet.

Klassenstufe 9:  Fahrt in die Gedenkstätte   Buchenwald

Klassenstufe 10:  Besuch eines Archivs in Leipzig     

Jahrgangsstufe 11:    

  1. Block Fachunterricht beim Tutor
  2. Block (09:15 bis 11:15 Uhr) Film „ Sophie Scholl – Die letzten Tage“
  3. Block (11:35 bis 12:35 Uhr) Diskussion zum Film, Diskussionsleiter: Kurssprecher

  Leistungskurs Geschichte:

  7.30-8.15 Uhr: Vorstellen der Geschwister Scholl in den 5. Klassen bzw. Pflegearbeiten an der Gedenkstelle am  Tauchaer  Schöppenteich

  8.30-12.30 Uhr Seminar der Schwarzkopf-Stiftung zur Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU