Exkursionen nach Jena, Dresden und Magdeburg

Am Mittwoch, dem 29. August 2018, fand mit interessanten Exkursionen der Unterricht außerhalb unseres Schulgebäudes statt. Die zehnten Klassen erlebten in Jena mathematische und physikalische Besonderheiten, die Schüler der Stufe 12 in Magdeburg Hundertwasserhaus, Dom und Jahrtausendturm. Für die Schüler der Stufe 11 gab es in Dresden Kunst, Ethik und Biologie.

Jena

Auch in diesem Jahr fuhren die 10. Klassen wieder nach Jena zu einer wissenschaftlichen Exkursion. Nach der Ankunft im Museum "Imaginata"  erklärten uns die Führer, die dort auffindbaren Experimente genauer. Gezeigt wurde uns die Funktion einer Lochkamera, eine durch Spiegel hervorgerufene Hochhausillusion und Möbiusbahn. Anschließend durften wir selbst tätig werden und einiges ausprobieren, wie zum Beispiel das Hochseilfahrrad bei dem man in luftiger Höhe Schwindelfreiheit beweisen musste.

Die nächste Station war das optische Museum. Dort gab es zahlreiche interessante Hologramme, sowie Teleskope, Brillen, Mikroskope und andere optische Apparate. Zum Abschluss besuchten wir das Planetarium. Unter dessen halbkugelförmigen Dach führten sie uns einen Film vor, der den Sternenhimmel thematisierte. Dabei wurde immer wieder der Geist von Galileo Galilei eingeblendet damit wir die Problematik besser verstehen konnten.

 Emily Meister, Elisa Hambach, Schülerinnen Klasse 10b

Dresden

Auf der Exkursion nach Dresden, beim Besuch des Albertinums, einem Kunstmuseum mit vielen verschiedenen Ausstellungen, besuchte mein Kunstkurs die Skulpturenausstellung. Neben vielen alten, nach dem Menschen geformten Figuren, wurden auch neuere und abstraktere Skulpturen vorgeführt. Durch die Führung erfuhr man sehr viele interessante Fakten über die jeweiligen Skulpturen, ihre Künstler und die Zeit in der sie geschaffen wurden. Anschließend im Hygienemuseum war neben der Ausstellung über Rassismus auch die Dauerausstellung zu betrachten. Sowohl die gläserne Frau als auch einige andere Ausstellungsstücke gaben uns Einblicke in die Bereiche Krankheiten, der Körper und Sexualität, wodurch wir dazu angeregt wurden, über uns selbst und unser Dasein einmal nachzudenken.

Theresa Richter und Maxi Uhlmann, Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11

Magdeburg

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 fuhr nach Magdeburg, wo sie zunächst die von Hundertwasser entworfene "Grüne Zitadelle'' besichtigten und etwas über das Leben und Schaffen des Künstlers Friedensreich Hundertwasser erfuhren. Besonders interessant war die Vielfalt der künstlerischen Elemente, wie zum Beispiel Säulen und Fenster. Und aus manchem Fester wuchs sogar ein Baum heraus - eine bemerkenswerte Verbindung zur Natur.

Von dort aus ging es weiter nach einer kurzen Besichtigung des Magdeburger Doms geradewegs zum Elbauenpark. Es folgte eine kleine Mittagspause im Freisitz, bevor es weiter zum 66 Meter hohen Jahrtausendturm ging. Dort wurden Erfindungen und Gesetzmäßigkeiten von der Steinzeit bis zur Gegenwart anschaulich ausgestellt und erklärt. Ganz besonders interessant war auch eine interaktive Ausstellung zum Thema „Einstein inside – 100 Jahre Allgemeine Relativitätstheorie“. Es war ein wirklich interessanter und informativer Tag!

Christian Krusemark, Leiter der Fahrt