Bibliothek

Die Schulbibliothek gibt es seit dem Jahr 1998. Sie ist nach ihren französischen Vorbildern mit vielen Büchern, Filmen, CDs und Zeitschriften ausgestattet, welche seit 2001 regelmäßig ausgeliehen werden. Seit dem 13.01.2010 ist die Schulbibliothek an ihrem derzeitigen Platz, dem Raum 01. Vorher befand sie sich in Raum 17.
Die Leitung für diese Einrichtung haben Herr Marquardt, Frau Riedel und Herr Matthias inne. Sie versorgen die Sammlung seit einiger Zeit ehrenamtlich mit neuen Medien.
Die Rosenpost durfte für euch einmal hinter die Kulissen sehen.

Beide Bibliothekare wünschen sich, dass die Bibliothek mehr genutzt würde. Denn dort gibt es viele Sachbücher und andere Hilfsmittel, welche bei Hausaufgaben und Vorträgen gut genutzt werden können.
Also ab in die Bibliothek, ihr Lieben!

Unsere Bibliothekare Frau Riedel und Herr Marquardt im Interview

Interview und Fotos: Mirjam Alfaenger

Bibliothekarin Frau Riedel
Biblkiothekar Herr Marquardt

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
12.35 Uhr bis 15.00 Uhr
Freitags
12.35 Uhr bis 14.30 Uhr

Wie lange arbeiten Sie schon in der Bibliothek?

Seit 2000, also seit 18 Jahren.

Seit 10 Jahren.

Wie sind Sie an unsere Schule gekommen?

Durch meine Tochter, die auch an diese Schule ging. Ich bin gelernte Bibliothekarin und bin so auf die Bibliothek aufmerksam geworden.

Ich kenne Frau Teichmann und sie hat mir vor einigen Jahren die Leitung der Spanisch-AG angeboten. Auf diesem Wege habe ich auch in der Bibliothek angefangen zu helfen.

Sie haben die Bibliothek ja schon sehr lange miterlebt. Was gefällt Ihnen am besten?

Dass wir so viele unterschiedliche Leser haben und, dass es diese Bibliothek überhaupt gibt. Ich selbst durfte viel zu ihrer heutigen Pracht beitragen. Ich durfte beim Umzug helfen, den Buchbestand erweitern, die Ordnen, verbessern und viele tolle Menschen kennenlernen.

Dass es diese Bibliothek überhaupt gibt, denn leider kann sich nicht jede Schule eine leisten.