DFB-Junior-Coach-Ausbildung in Taucha

In jedem Jahr kurz vor den Sommerferien findet am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Taucha eine Ausbildung zum DFB-Junior-Coach statt. Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 werden in insgesamt 40 Lehreinheiten mit den grundlegenden Aspekten des Fußballspiels vertraut gemacht.

   

Dazu zählen u.a. entwicklungsgerechtes Training in den einzelnen Ausbildungsabschnitten, die sozialen und fachlichen Komponenten eines jungen Trainers und das Konzipieren von Fußball-AG-Stunden. Das Projekt geht die großen Herausforderungen für den Fußball an, wie den demografischen Wandel, die Ausdehnung der Schulzeit und das rückläufige Engagement beim Ehrenamt. Ziele des Projekts sind somit sowohl die Sicherung des Trainernachwuchses in Deutschland als auch die Förderung des Ehrenamtes.

  

„Nach dem tollen Start des Projektes 2014 sind wir auch diesmal mit dem Lehrgang voll und ganz zufrieden. Es ist spannend mit anzusehen, wie sich die SchülerInnen im Laufe der Woche entwickeln und bis dahin noch verborgene Talente für sich entdecken“, resümierte SFV-Referent Alexander Schunke. Die frisch gebackenen DFB-Junior-Coaches erhalten Zertifikate.

 

Eric Hiller, Co-Trainer U11 bei RB Leipzig, der gemeinsam mit Robin Pater, U15 Co-Trainer, für die theoretischen und praktischen Inhalte zuständig waren schrieb über den Erfolg dieses Projektes im Sommer 2015:

"Uns beiden hat es sehr viel Spaß bereitet mit den Jugendlichen zusammenzuarbeiten. Alle haben sich in der Woche weiterentwickelt und für ihren zukünftigen Lebensweg eine tolle Erfahrung mitgenommen."